Neuigkeiten & Trends

Persönlichkeit - Wie das Berufsleben den Charakter beeinflusst

Das Berufsleben und die Persönlichkeit. Welchen Einfluss hat der Job auf den Charakter und wie definiert sich "Persönlichkeit" überhaupt?

Für die Reifung der Persönlichkeit spielt das Berufsleben eine wesentliche Rolle.  SN/shutterstock/monkey business images
Für die Reifung der Persönlichkeit spielt das Berufsleben eine wesentliche Rolle.

Was ist Persönlichkeit ?

"Wir haben heute nicht die Persönlichkeit, die wir gestern hatten - oder morgen haben werden. Diese Veränderlichkeit bleibt über die gesamte Lebensspanne bestehen", erklärt Jule Specht, Professorin für Persönlichkeitspsychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Generell wird man im Alltag immer wieder mit dem Begriff "Persönlichkeit" konfrontiert: So wird zum Beispiel gerne eine "renommierte Persönlichkeit für einen anspruchsvollen Job" gesucht. Doch, was ist eigentlich darunter zu verstehen? Und was macht den eigenen Charakter aus? "Wird eine ,renommierte Persönlichkeit' gesucht, dann mag damit im persönlichkeitspsychologischen Sinne eine Person mit einem Persönlichkeitsprofil gemeint sein, das besonders gut für eine Führungsrolle geeignet ist", sagt Specht.

Das Persönlichkeitskonzept der "Big Five"

Nach dem Konzept der "Big Five" der Persönlichkeitspsychologie gibt es fünf Charaktermerkmale, die bis zu einem gewissen Grad auf jeden Menschen zutreffen - und gerne bei der Auswahl von Jobbewerbern ins Spiel kommen. Das sind: emotionale Stabilität, Extraversion, Offenheit für neue Erfahrungen, Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit.
Im Falle der "renommierten Persönlichkeit" würde es sich also um einen Menschen mit hoher Ausprägung der Extraversion, Gewissenhaftigkeit und emotionaler Stabilität handeln. "Allerdings: Eine ,Persönlichkeit' wird sich bei allen Bewerbern finden, denn eine Person ohne Persönlichkeit ist per Definition schlicht unmöglich", ergänzt Specht. Die 32-Jährige setzt sich in ihrer Forschung insbesondere mit der Entwicklung der Persönlichkeit im Erwachsenenalter auseinander.

Die Persönlichkeit der Menschen verändert sich im Laufe des Lebens

Bis vor Kurzem war die Meinung weitverbreitet, dass die Persönlichkeit eines Menschen vom ersten Tag an feststeht, und ab dem 30. Lebensjahr relativ stabil bleibt. Ohne nennenswerte Veränderungen. Diese Annahmen über die Persönlichkeit stellt Specht im Rahmen ihrer Forschung infrage. Sie kam zu folgendem Ergebnis: "Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein Mensch über die gesamte Lebensspanne hinweg ein und dieselbe Persönlichkeit behält", und erläutert weiter: "Menschen verändern sich im Laufe des Lebens, insbesondere bis zu einem Alter von 30 Jahren, und ab einem Alter von 60 Jahren."

Wie das Berufsleben die Persönlichkeit beeinflusst

Einflussfaktoren stellen dabei das Alter und die Lebenserfahrungen dar, einschneidende Erlebnisse beeinflussen den Charakter merklich. Für die Reifung der Persönlichkeit spielt vor allem das Berufsleben eine wesentliche Rolle - wie Specht im Rahmen einer groß angelegten Befragung (beruhend auf den Daten des Sozio-Ökonomischen Panels in Deutschland) feststellte.
So zeichnete sich ab, dass Berufsanfänger im jungen Erwachsenenalter (18 bis 25 Jahre) durch einen markanten Anstieg der Gewissenhaftigkeit aufgefallen sind. "Tatsächlich scheinen die neue berufliche Rolle und die damit verknüpften Erwartungen bei vielen jungen Menschen eine Persönlichkeitsreifung anzustoßen", erklärt Specht. Familiäre Ereignisse, wie die eigene Hochzeit oder die Geburt eines Kindes, stehen hingegen nicht mit Reifungsprozessen der Persönlichkeit in Verbindung. Wie erklärt sich die Forschung das?
"Der Eintritt ins Berufsleben geht mit klaren Rollenerwartungen einher", sagt die Psychologin. "Verhält sich ein Berufseinsteiger wenig gewissenhaft, so wird eine unmittelbare Rückmeldung des Vorgesetzten folgen, die darauf hinweist, welches Verhalten - nämlich gewissenhaftes - im Beruf angemessen ist." Im familiären Kontext sind derart deutliche Rückmeldungen meist nicht der Fall. Ebenfalls merklich verändert sich die Persönlichkeit, wenn es in Richtung Pension geht. "Beim Übergang in die Rente sinkt die Gewissenhaftigkeit wieder. Wir stehen dann weniger unter dem Druck, besonders gewissenhaft sein zu müssen", meint Specht.

Der Beruf verändert die Persönlichkeit

Die Forschung besagt, dass sich Persönlichkeit und (Arbeits-)Umfeld gegenseitig bedingen. Kann der Job den Charakter nun maßgeblich verändern? "Ja. Unser Job wirkt sich definitiv auf unsere Persönlichkeit aus", so das Fazit der Persönlichkeitspsychologin. Ganz machtlos ist man der Thematik natürlich nicht ausgesetzt, denn: Im Umkehrschluss hat der Charakter eines Menschen natürlich auch Einfluss darauf, ob bestimmte Ereignisse überhaupt eintreten oder nicht.

Mehr zum Thema Persönlichkeit

Buchtipp: Jule Specht, "Charakterfrage. Wer wir sind und wie wir uns verändern"

Aufgerufen am 24.05.2019 um 07:07 auf https://karriere.sn.at/karriere-ratgeber/neuigkeiten-trends/persoenlichkeit-wie-das-berufsleben-den-charakter-beeinflusst-40249495

Schlagzeilen