Finden Sie Ihren Traumjob

Projektmanager*in Start-up 2.0

Im Vizerektorat für Digitalisierung und Innovation, im Rahmen von Start-up Salzburg 2.0, gelangt die Stelle e. Projektmitarbeiter*in (30 Wochenstunden) gemäß Angestelltengesetz, Verwendungsgruppe Iva, des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten zur Besetzung. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt 2.004,80 brutto (14× jährlich;) und ist vorerst bis 31. März 2021 befristet und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.

Start-up Salzburg ist eine neue Initiative, um innovative Geschäftsideen aufzuspüren und bis zur erfolgreichen Unternehmensgründung schnell voranzubringen. Die Universität Salzburg sucht für die Servicestelle Start-up Salzburg e. PROJEKTMANAGER*IN.

Das Aufgabengebiet umfasst:

    • Betreuung und Begleitung von innovativen Gründungsvorhaben durch Beratung, Reflexion und zielgerichtetes Coaching der Ideen und Geschäftsmodelle; Umsetzung von Serviceangeboten, Veranstaltungen und Workshops
    • Mitarbeit im Projektmanagement im Rahmen von Start-up Salzburg
    • Netzwerkbildung und -ausbau zur Unterstützung von universitären Ausgründungen

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium oder höhere Ausbildung mit Wirtschafts-, Technik- oder Geisteswissenschaftsbezug
  • Methodenkompetenz im Bereich Prozessbegleitung, Moderation, Coaching und Design Thinking, einschlägige Berufserfahrung im Entrepreneur- bzw. Innovationsbereich
  • Erfahrung im Verwertungsrecht von Vorteil
  • Kreativität und Offenheit gegenüber Innovationen, neuen Technologien und Märkten
  • Selbständige Arbeitsweise, organisatorische Fähigkeiten, hohe Kunden- und Dienstleistungsorientierung

Telefonische Auskünfte werden gerne unter Tel.Nr. +43/662/8044-2340 gegeben.

Die Paris Lodron-Universität Salzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und beim allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Personen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer +43/662/8044-2465 sowie unter disability@sbg.ac.at.

Leider können die Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen, nicht vergütet werden. Die Aufnahmen erfolgen nach den Bestimmungen des Universitätsgesetzes 2002 (UG) und des Angestelltengesetzes.

Ihre Bewerbung unter Angabe der Geschäftszahl der Stellenausschreibung senden Sie bitte per E-Mail an karin.raab@sbg.ac.at


Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf karriere.SN.at - vielen Dank!


Ähnliche Jobangebote