Neuigkeiten & Trends

Studie: Bildungsberatung wirkt

Beratung ist die wesentliche Basis für einen beruflichen Aufstieg. Bereitschaft zu Höherqualifizierung und beruflicher Veränderung steigt danach.

Bedarf nach Weiterbildung und Umschulung ist größer geworden. SN/fotogestoeber-stock.adobe.com
Bedarf nach Weiterbildung und Umschulung ist größer geworden.

Es gibt in Österreich eine große Zahl an Bildungsberatungseinrichtungen, doch was bewirken diese konkret? Eine österreichweite Studie belegt nun die positive Wirkung der Bildungsberatung auf den Berufs- und Bildungsweg der erwachsenen Ratsuchenden. Innerhalb von nur drei Monaten nach einer Bildungsberatung sind positive Effekte, wie etwa ein beruflicher Aufstieg oder die Inanspruchnahme einer Bildungs- oder Weiterbildungsmaßnahme, festzustellen. Das Netzwerk Bildungsberatung Salzburg hat sich an dieser österreichweiten Wirkungsanalyse im Rahmen eines ESF-Projekts zwischen 2019 und 2021 beteiligt.

Auch Izzet Öner aus Hallein kam gestärkt aus der Bildungsberatung. Nach vielen beruflichen Jahren in der Autobranche wollte er beruflich etwas anderes machen. Nach dem Gespräch mit der Bildungsberaterin entschied er sich, in den Sozialbereich zu wechseln und dafür das Studium für Soziale Arbeit an der Fachhochschule Puch-Urstein zu beginnen. "Dank der Beratung kann ich meinen beruflichen Traum Tag für Tag leben. Ich habe schon einigen Freunden vorgeschlagen, auch zur Bildungsberatung zu gehen. Veränderung tut uns gut", sagt Izzet Öner.

"Der Bedarf nach Weiterbildung und Umschulung ist spürbar mehr geworden. Für uns ist eine gelungene Beratung, wenn wir sehen, dass die Personen gestärkt und mit Zuversicht aus der Beratung gehen. Und sie wissen, wie ihre nächsten Schritte sind, damit sie ihr Bildungs- oder Berufsziel erreichen können", sagt Christine Bauer-Grechenig von der Salzburger BiBer Bildungsberatung, einer anbieterneutralen und umfassenden Bildungsberatung im Land Salzburg für alle Fragen der Aus- und Weiterbildung. "Im Mittelpunkt der Bildungsberatung stehen die Anliegen und Interessen der Menschen", betont Bauer-Grechenig. Sie seien zu einem überwiegenden Anteil informierter, orientierter, strukturierter und motivierter als vor der Beratung.

Bildungsberatung ist kostenlos

Im persönlichen Gespräch wird die jeweilige Ausgangssituation geklärt, um auf Basis der Erfahrungen, Talente und Interessen die passenden Berufs- oder Bildungsmöglichkeiten herauszuarbeiten. Fragen bezüglich Förderungen stehen dabei genauso im Fokus wie die Anrechenbarkeit von Ausbildungen oder beruflicher Praxis u. v. m. Die Bildungsberatung ist für Ratsuchende kostenlos und vertraulich. Im Auftrag vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung wurde zwischen 2019 und 2021 eine Studie über die Effekte-Nutzen-Wirkung in der Bildungsberatung Österreich in Auftrag gegeben. Diese Längsschnittstudie wurde vom öibf (Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung) unter Mitwirkung der Initiative Bildungsberatung Österreich durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie zeigen deutlich: Die Bildungsberatung Österreich erreicht mit ihrem vielfältigen Beratungsangebot Personen mit maximal Pflichtschulabschluss, Arbeitslose und Personen mit Migrationshintergrund überdurchschnittlich häufig.

Hohe Aktivitätsraten nach Abschluss der Beratung

Bei einem relevanten Teil der erwerbstätigen Befragten sind nach der Beratung positive berufliche Veränderungsprozesse im Sinne von Aufstiegschancen oder größerer Verantwortung am Arbeitsplatz festzustellen. Die arbeitsmarktpolitische Relevanz der Initiative Bildungsberatung Österreich wird mit dieser Studie deutlich.

Bildungsberatung trägt laut Studienergebnis sowohl kurz- als auch mittelfristig zur Klärung des Anliegens der Ratsuchenden bei und wirkt sich tendenziell im Sinne eines hohen Maßes an Aktivitäten im Anschluss an die Beratung aus. Diese hohen Aktivitätsraten drücken sich im hohen Umsetzungsgrad von in der Beratung entwickelten Handlungsschritten und der Fortführung von Handlungs- und Entscheidungsprozessen aus. "In Bezug auf Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit und Arbeitsmarktteilhabe lassen sich mittelfristig bei BeratungskundInnen Veränderungen in Bezug auf den Erwerbs- und Ausbildungsstatus feststellen", heißt es in dem Bericht.

KARRIERE-NEWSLETTER

Stetig informiert und gut beraten. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den karriere.SN-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.07.2022 um 01:08 auf https://karriere.sn.at/karriere-ratgeber/neuigkeiten-trends/studie-bildungsberatung-wirkt-118422025

Schlagzeilen