Neuigkeiten & Trends

Forschungsprojekt zur Datenvisualisierung

Das Projekt Vis4Schools der FH St. Pölten soll Lehrpersonal helfen, die Visualisierung von Daten leichter zu vermitteln.

Comics helfen beim Vermitteln von Datenvisualisierungen. SN/magdalena boucher
Comics helfen beim Vermitteln von Datenvisualisierungen.

Die Fachhochschule St. Pölten hat ein neues Forschungsprojekt aus der Taufe gehoben: Vis4Schools entwickelt Methoden, mit denen Lehrkräfte lernen sollen, Kompetenzen für den Umgang mit Daten und deren Visualisierung leichter vermitteln zu können. Im Rahmen dessen entsteht auch ein Werkzeug, welches für das Erstellen von Lernmaterialien genutzt werden kann.

"Obwohl der Mensch ein visuelles Wesen ist und er sich deshalb mit visuellen Informationen leichter tut als mit anderen Arten der Datendarstellung, müssen die Fertigkeiten zum Erstellen, Lesen und Interpretieren von Visualisierungen erworben und geschult werden", erklärt Wolfgang Aigner, Projektleiter am Institut für Creative/Media/Technologies an der FH St. Pölten. Die dazu benötigten Fertigkeiten werden laut Aigner allerdings meist nicht während der Schulausbildung gelernt. Viele Anwenderinnen und Anwender hätten Schwierigkeiten, mit visuellen Darstellungen zu arbeiten und wichtige Informationen über die Daten, auf denen sie aufbauen, zu ermitteln.

Was wird für bessere Datenvisualisierungen in der Schulbildung benötigt?

Das Forschungsprojekt der FH St. Pölten untersucht nun, wie digitale Lernmaterialien gestaltet sein müssen und welche pädagogischen Methoden es benötigt, um das Erstellen und Interpretieren von Datenvisualisierungen in der Schulbildung zu verbessern.

Wie schaut das Forschungsprojekt in der Praxis genau aus? "Wir setzen auf sogenannte Visualisierungsgrammatiken, die den Prozess der visuellen Abbildung und Datentransformation formal beschreiben und das (halb-)automatische Erstellen von Lernmaterialien ermöglichen", sagt Aigner.

Visualisierungskompetenz der Schülerinnen und Schüler soll verbessert werden

Durch die Einbindung dieser Lernmaterialien in den Unterrichtsalltag soll die Visualisierungskompetenz der Schülerinnen und Schüler deutlich verbessert werden. Das Ziel des Projekts lautet: ein technisches Grundgerüst und Richtlinien für das Design und die Integration von Lernmaterialien in den Unterricht zu erlangen. Im Schulalltag soll dies schlussendlich Lehrenden und Bildungseinrichtungen ebenso helfen wie Schülerinnen und Schülern.

Interessierte Schulen, Klassen sowie Lehrkräfte gesucht!

Aktuell befindet sich das Projekt in der Analysephase, in den kommenden Monaten führt das Projektteam Interviews mit Lehrenden und Lernenden durch, um die Anforderungen zu erheben. Interessierte Schulen, Klassen sowie Lehrerinnen und Lehrer werden noch gesucht.
Kontakt:wolfgang.aigner@fhstp.ac.at

KARRIERE-NEWSLETTER

Stetig informiert und gut beraten. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den karriere.SN-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 30.06.2022 um 09:46 auf https://karriere.sn.at/karriere-ratgeber/neuigkeiten-trends/forschungsprojekt-zur-datenvisualisierung-122062090

Schlagzeilen