Fort & Weiterbildung

Neue und aktualisierte Studiengänge an den Fachhochschulen

Die Fachhochschulen in und um Salzburg haben auch im Coronajahr neue Angebote für Studierende geschaffen. Vor allem die zunehmende Digitalisierung liefert viel Stoff für aktuelle Inhalte.

Ab Herbst erwartet die Studenten ein neues Angebot. SN/alphaspirit - stock.adobe.com
Ab Herbst erwartet die Studenten ein neues Angebot.

Auch wenn sich der Unterricht an Österreichs Fachhochschulen derzeit im Onlinemodus befindet, werden fleißig Pläne für das Wintersemester geschmiedet. Coronakrise hin oder her - neue Studiengänge bzw. aktualisierte Schwerpunkte werden immer gebraucht. Die FH Salzburg beispielsweise erweitert im Herbst ihr Ausbildungsangebot im IT-Bereich: Das neue Masterstudium Business Informatics steht unter dem Motto "Designing Digital Economy" und vermittelt Kompetenzen, um an der Schnittstelle zwischen IT und Management im Bereich Digital Economy arbeiten zu können. "Wir zeigen auf, wie Potenziale der Digitalisierung mit neuen, kreativen Ansätzen genutzt werden können. Absolventinnen und Absolventen gestalten mit ihrem technischen und wirtschaftlichen Know-how die Digitalisierung in den Unternehmen aktiv mit", erklärt der Wissenschaftliche Leiter Stefan Wegenkittl.

Onlinemodus bleibt auch nach Krise

Auf die Studiengangsentwicklung habe sich die Coronakrise nicht wirklich ausgewirkt, heißt es aus der Presseabteilung der FH. Was sich schon geändert habe, sei die Art des Unterrichts. Die Umstellung mancher Formate auf den Onlinemodus wird in einem gewissen Ausmaß auch nach der Krise bleiben - zumindest dort, wo es Sinn hat.

Aktualisierung der bestehenden Studiengänge

Neben der Entwicklung neuer Studiengänge steckt die FH viel Energie in die Aktualisierung der Studiengänge, um die Inhalte stets auf dem neusten Stand zu halten. Derzeit werden z. B. die Master Applied Image & Signal Processing und Informationstechnik & System-Management überarbeitet. Auch die vor einem Jahr gestarteten Weiterbildungen Circular Economy und Digitale Kommunikation & Führung werden wieder aktualisiert angeboten.

Künstliche Intelligenz als Studienthema

Ebenfalls eine neue Ausbildung im Informatikbereich bietet ab dem Wintersemester die TH Rosenheim im nahen Bayern an. Im Studiengang Applied Artificial Intelligence geht es um die praktische Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI). Neben dem eindeutigen Praxisbezug und der Anwendung von KI liegt der Schwerpunkt im mathematischen Verständnis der Grundlagen. "Die Studierenden lernen, Maschinen das Sehen, Hören, Verstehen und Lernen beizubringen und so die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine weiterzuentwickeln", sagt Marcel Tilly von der Fakultät für Informatik. Ausgebaut hat die TH Rosenheim pandemiebedingt ihre Onlineangebote: Ab dem Wintersemester wird z. B. der berufsbegleitende Master Holztechnik auch rein digital angeboten. Weiters startet der Studiengang Medizintechnik. Studierende erlangen darin alle Kompetenzen, die für die Entwicklung, Fertigung sowie Markteinführung von zukunftsorientierten Produkten notwendig sind.

Neue Bachelorstudiengang Digital Arts

In virtuelle Welten eintauchen können Interessierte ab dem Wintersemester am FH OÖ Campus Hagenberg. Der neue Bachelorstudiengang Digital Arts bietet eine spezialisierte Ausbildung in Design, Konzeption und Produktion für die Bereiche Animation und Games. Neben gestalterischen und konzeptionellen Inhalten steht die praktische Umsetzung auf professionellem Niveau im Vordergrund. "Neben Jobs in der Spiele- und Filmindustrie eröffnen sich viele Tätigkeitsbereiche, u. a. im Zusammenhang mit der Kreation von Lernspielen und virtuellen Welten", heißt es aus der FH Oberösterreich.

Berufsbegleitender Master in Agrarmanagement und -innovationen

Einzug gehalten haben Digitalisierung und technologische Innovationen auch in der Landwirtschaft. Die FH OÖ zollt dieser Entwicklung Tribut und hat einen neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang geschaffen: Agrarmanagement und -innovationen. Das Ausbildungsziel des wirtschaftlichen Studiums beschreibt Studiengangsleiter Andreas Auinger so: "Management- und Leadership-Fähigkeiten sind gefragt. Erfolgreiche Agrarmanager und -managerinnen und selbstständige Landwirte und Landwirtinnen sollten neue Trends erkennen, Digitalisierung verstehen, Produktinnovationen entwickeln und diese auch digital vermarkten können. Absolventen und Absolventinnen können all dies im Rahmen der vielfältigen Herausforderungen der Agrarwirtschaft entwickeln und umsetzen - und das natürlich unter Berücksichtigung einer ressourceneffizienten, nachhaltig ökologischen und ethischen Produktion und Logistik."

Zwei neue Masterstudiengänge an der FH Kufstein

Zwei neue, überarbeitete Masterstudiengänge bietet die FH Kufstein Tirol ab Herbst an: Energie- & Nachhaltigkeitsmanagement richtet sich speziell an zukünftige Führungskräfte in den Bereichen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Mobilität und Nachhaltigkeitsmanagement. Das Studium Corporate Transformation Management vermittelt das notwendige Grundverständnis für Digitalisierung und Transformation. Die Studierenden lernen, Unternehmensentwicklungen im Zusammenhang mit dem technologischen Wandel umzusetzen und mitzugestalten.

KARRIERE-NEWSLETTER

Stetig informiert und gut beraten. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den karriere.SN-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 15.05.2021 um 06:57 auf https://karriere.sn.at/karriere-ratgeber/fort-weiterbildung/neue-und-aktualisierte-studiengaenge-an-den-fachhochschulen-103049350

Kommentare

Schlagzeilen