Fort & Weiterbildung

Neue Studienangebote: Medizin, Wirtschaft und Digitalisierung im Fokus

Die Universitäten und Fachhochschulen in und rund um Salzburg haben etliche neue Studiengänge im Angebot. Gerade in den Bereichen Medizin, Wirtschaft und Digitalisierung tut sich einiges.

Es tut sich einiges an den Universitäten und Fachhochschulen in Salzburg. SN/Wild & Team-Fotoagentur
Es tut sich einiges an den Universitäten und Fachhochschulen in Salzburg.

Bachelor "Unterrichtsfach Ethik"

Ein Nationalratsbeschluss aus dem Vorjahr macht Ethik zum Pflichtfach für alle Schülerinnen und Schüler, die keinen Religionsunterricht besuchen. Mit dem Lehramtsstudium "Unterrichtsfach Ethik" hat die Paris Lodron Universität Salzburg darauf reagiert. Absolventinnen und Absolventen des neuen Bachelor-Studiengangs sollen fachlich und didaktisch in der Lage sein, ethische Fragen aus Recht, Wirtschaft, Politik, Medien, Wissenschaft, Medizin, Technik oder Religionen zu formulieren und kritisch zu reflektieren.

Weitere neue Angebote habe die Uni für das nächste Studienjahr in der Pipeline, verrät Pressesprecherin Gabriele Pfeifer: Das Bachelorstudium "Ernährung, Bewegung, Gesundheit" dreht sich um das Ess- und Bewegungsverhalten. Der Bachelor "Artificial Intelligence" setzt sich mit den Grundlagen auseinander, die für das Verständnis von künstlicher Intelligenz essenziell sind. Im Theologie-Bachelor "Christliche Kultur, Transformation & Kommunikation" lernen Studierende, wie sie die pastorale Arbeit organisieren und weiterentwickeln können.

Master "Business Informatics"

An der FH Salzburg ist zum Wintersemester 2021/22 das Masterstudium "Business Informatics" mit 20 Studienplätzen entstanden. "Wir zeigen auf, wie Potenziale der Digitalisierung mit neuen, kreativen Ansätzen genutzt werden können. Dabei ist wichtig mitzudenken, welche Auswirkungen das auf die Menschen bzw. die Gesellschaft hat", betont Stefan Wegenkittl, der wissenschaftliche Leiter des Studiengangs. Kernthemen sind außerdem neue Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten, digitale Produkte und digitale Prozesse. Im Laufe von vier Semestern können die Studierenden individuell Spezialisierungen und Schwerpunkte wählen; als Absolventen eignen sie sich für die Arbeit an der Schnittstelle von IT und Management im Bereich der Digital Economy.

Bachelor "Betriebswirtschaft" - neuer Schwerpunkt "Digital Business"

Ebenfalls auf digitale Wirtschaft setzt das Institut Ingenium Education mit dem Schwerpunkt "Digital Business", den es neu in seinem berufsbegleitenden Bachelorstudium "Betriebswirtschaft" anbietet. Inhaltlich stehen hier IT-Management & Security, Data Analysis & Business Intelligence sowie Digitalisierung & Digital Business auf dem Stundenplan, dazu kommt die praktische Anwendung im Digital Business Model Lab.

Bachelor "International Business Administration"

An der Johannes Kepler Universität Linz ist im Herbst der englischsprachige Bachelor "International Business Administration" gestartet. "Mit dem Bachelorstudium IBWL bereiten wir unsere Studierenden auf eine internationale Karriere vor und fördern die internationale Perspektive der Digitalisierung", erklärt Programmdirektor Michael Tumpel. Studierende lernen alle betriebswirtschaftlichen Kernbereiche kennen - von Finance, Accounting, Taxation über Management und Marketing bis hin zu Digitalisierung und Supply Chain Management. Teil des Studiums ist ein verpflichtendes Auslandssemester.

Bachelor "Digital Arts"

Visuelle Effekte für den nächsten Blockbuster kreieren oder virtuelle Welten für Computerspiele: Das steht für jene 25 jungen Menschen auf dem Stundenplan, die im Herbst an der FH OÖ Campus Hagenberg ins neue Bachelorstudium "Digital Arts" gestartet sind. "Der Studiengang ist mit seiner Fokussierung auf Games und Animation einzigartig in Österreich", sagt Studiengangsleiter Jürgen Hagler. Zentral ist neben dem gestalterischen Aspekt die kreative Umsetzung von Charakteren, Storys und Welten, von der Konzeption bis zur Produktion. Absolventen sind da-mit für eine Karriere in den Bereichen Film/Video, TV, 2D-/3D-Animation, Motion Design, Games und Mixed Reality bestens geeignet.

Weiterbildungslehrgang "Pflege bei Nierenersatztherapie"

An der FH Gesundheitsberufe OÖ ist der Weiterbildungslehrgang "Pflege bei Nierenersatztherapie" in Planung. Dieser wird voraussichtlich ab Februar 2022 angeboten. Absolventen betreuen chronisch niereninsuffiziente Patienten während ihrer Nierenersatztherapie, sie bereiten Patienten auf eine bevorstehende Nierentransplantation vor und beraten sie nach dem Eingriff, um die Genesung sicherzustellen.

Bachelor "Applied Artificial Intelligence" und Bachelor "Medizintechnik"

An der Technischen Hochschule Rosenheim sind im Herbst zwei neue Bachelorstudiengänge gestartet. Der auf sieben Semester angelegte englischsprachige Bachelor "Applied Artificial Intelligence" beschäftigt sich mit der praktischen Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI). "Die Studierenden lernen, Maschinen das Sehen, Hören, Verstehen und Lernen beizubringen und so die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine zu optimieren und weiterzuentwickeln", erklärt KI-Experte Marcel Tilly von der Fakultät für Informatik. "Was sie außerdem lernen, ist zu erkennen, was KI darf und was sie nicht darf und welche ethischen Prinzipien dabei zu beachten sind." Projektarbeiten und ein Praxissemester ermöglichen den Studierenden zudem wichtige Kontakte in die Branche.

Mit dem Studium der Medizintechnik greift die Hochschule ein weiteres Zukunftsthema auf: "Die Medizintechnik umfasst eine große Bandbreite an Produkten und Verfahren, die Leben retten, Heilungschancen maßgeblich verbessern und die Lebensqualität der Menschen allgemein erhöhen", erläutert Studiengangsleiterin Nicole Strübbe. Das Studium vermittelt alle Kompetenzen, die für die Entwicklung, Fertigung sowie Markteinführung von zukunftsorientierten Produkten notwendig sind. Modern ausgestattete Labore und zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte gewährleisten den Praxisbezug des siebensemestrigen Studiengangs.

Master "Energie- & Nachhaltigkeitsmanagement"

Ebenfalls zukunftsweisend ist der Masterstudiengang "Energie- und Nachhaltigkeitsmanagement" an der Fachhochschule Kufstein Tirol, der aus dem Master "Europäische Energiewirtschaft" weiterentwickelt wurde. Im Mittelpunkt stehen innovative und kreative Ansätze im Bereich Klimaschutz und Energiewende. Absolventinnen und Absolventen können unter anderem in der Energie- und Nachhaltigkeitsberatung arbeiten oder im Projekt- und Nachhaltigkeitsmanagement.

KARRIERE-NEWSLETTER

Stetig informiert und gut beraten. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den karriere.SN-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2021 um 11:10 auf https://karriere.sn.at/karriere-ratgeber/fort-weiterbildung/neue-studienangebote-medizin-wirtschaft-und-digitalisierung-im-fokus-112332778

Kommentare

Schlagzeilen