Fort & Weiterbildung

Bildungsmöglichkeiten in Salzburg - Welche Formen gibt es?

Von der Musik über Materialwissenschaften bis zu digitalen Technologien. Stadt und Land Salzburg bieten eine breite Palette an (Weiter-)Bildungsmöglichkeiten.

Salzburg bietet in Sachen Bildung ein vielfältiges Angebot an. SN/universität salzburg/luigi caputo
Salzburg bietet in Sachen Bildung ein vielfältiges Angebot an.

Ein reger Austausch zwischen zwei Ländern ist ein Charakteristikum einer Grenzstadt. Da bildet auch Salzburg keine Ausnahme. Neben alltäglichen Einkäufen konsumieren viele Deutsche hier ein anderes wichtiges Gut: Bildung.

Berufsbildende höhere Schulen (BHS)

Das beginnt schon bei Schülern; denn das österreichische Schulsystem unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom deutschen. Hervorzuheben sind dabei die berufsbildenden höheren Schulen, bei denen sowohl die Hochschulreife als auch eine Berufsausbildung erworben wird, wie der Salzburger Bildungsdirektor Rudolf Mair erklärt. "Stark gefragt sind beispielsweise die Absolventen unserer Höheren Technischen Lehranstalten (HTL)." Die Auswahl an Ausbildungsmöglichkeiten an einer HTL ist groß und reicht vom Ingenieurbereich über Informationstechnik und Grafik bis zu Biomedizin. Im Anschluss an die HTL kann mit einem Studium begonnen werden. "Es lässt sich aber mit dieser vollwertigen Ausbildung auch sofort in den Arbeitsmarkt einsteigen", erklärt Mair. Ebenso verhält es sich auch mit dem Schultyp der Handelsakademie (HAK), die mit Matura abschließt und eine wirtschaftliche Ausbildung mit informationstechnologischen Inhalten anbietet. In den drei Salzburger Tourismusschulen lassen sich zahlreiche Berufe, unter anderem Hotel-, Kultur- und Eventmanager, erlernen.

Kollegs in Salzburg

Wer die Schule erfolgreich absolviert und die Hochschulreife erlangt hat, steht in Stadt und Land Salzburg wiederum vor einer Vielzahl an Möglichkeiten. Beispielsweise bieten Kollegs eine gehobene Berufsausbildung, die mit einem Diplom abschließt. Von Informatik über Kommunikation und Mediendesign bis zu wirtschaftlichen Berufen stehen dabei mehr als 20 verschiedene Fachrichtungen zur Auswahl. "Die Kollegs sind beispielsweise für Absolventen eines Gymnasiums geeignet, die im Anschluss berufliche Erfahrungen sammeln wollen", erklärt Mair. Das wird auch mit der völlig neuen Ausbildung an der Dualen Akademie geboten. Hier wird ein betriebliches Traineeprogramm mit einem attraktiven Einstiegsgehalt mit der Vermittlung von weiterführendem Wissen auf sozialer, digitaler und internationaler Ebene verknüpft.

Studieren in Salzburg

Auch in Sachen Studium ist die Angebotspalette in Salzburgs breit. Die Paris-Lodron-Universität, die Fachhochschule, die Pädagogische Hochschule, die Paracelsus Medizinische Privatuniversität, das Mozarteum sowie die Privatuniversität Schloss Seeburg sind die sechs Hochschulen der Mozartstadt und Umgebung. "An der Paris-Lodron-Universität Salzburg können sowohl gesellschafts- als auch naturwissenschaftliche und viele weitere Fachrichtungen studiert werden", erklärt Walter Haas, Geschäftsführer des Innovationsservice Salzburg (ITG). "Besonders hervorzuheben ist hier unter anderem der Bereich Geoinformatik. Auf diesem Sektor ist die Uni Salzburg einer der führenden Standorte weltweit." Die räumliche Organisation via geografische Informationssysteme sei eine wichtige Zukunftsbranche. "Wir bieten hier nicht nur berufsbegleitende Studiengänge sowie Fort- und Weiterbildungen, sondern auch einen ausgeprägten Forschungszweig." Weitere innovative Felder der Uni Salzburg stellen die Ingenieurwissenschaft sowie die Materialforschung dar. "In Kooperation mit der Technischen Universität München bietet die Uni den Masterstudiengang Chemie und Physik der Materialforschung, der auf den Bachelor der Ingenieurwissenschaft aufbaut." Digitale Computerwissenschaften seien ebenfalls Schwerpunkt der Uni. Ein neu eingerichtetes Basisstudium, um in den zukunftsträchtigen Bereich einzusteigen, stelle dabei das Bachelorstudium Digitalisierung, Innovation und Gesellschaft dar. Ein aufbauender Masterstudiengang ist Data Science. "In Österreich waren wir die Ersten, die Datenwissenschaften als eigenes Studium angeboten haben", sagt Haas. "Die Absolventen dieses Masterstudiums, das in enger Kooperation mit der Industrie erfolgt, werden uns regelrecht aus den Händen gerissen." Das Kurzstudium Managing Digital Transformation an der Business School der Universität Salzburg vermittelt grundlegende Kenntnisse zum immer digitaler werdenden Alltag in Betrieben. Auch der Bereich Human-Computer Interaction hat einen eigenen Forschungsstandort an der Universität. "Hier arbeiten die Fachhochschule und die Universität Salzburg eng zusammen. Die Interaktion zwischen Mensch und Maschine sowie digitale Technologien sind ein entscheidendes Thema der Zukunft."

Eine hohe Vielfalt an Studienfächern bietet auch die Fachhochschule (FH) Salzburg. "Sie zählt in internationalen Rankings immer wieder zu den besten Fachhochschulen", sagt Haas. Das treffe insbesondere auf die Ingenieurwissenschaften im Sektor Holz zu. "Die FH bietet in diesem Bereich ein breites Ausbildungsfeld an, vom Holzbau bis zu Smart Building und Smart City." In eine ähnliche Kerbe schlägt das Weiterbildungsmodul Circular Economy zum Thema nachhaltige Unternehmensführung. Ebenfalls im Fokus steht an der FH Salzburg der Bereich Informationstechnologie und Systemmanagement. Kreative Menschen, die in der Medienwelt Fuß fassen möchten, finden wiederum in den international renommierten Studienfächern MultiMedia Art und MultiMedia Technology den richtigen Einstieg. Diese Fächer vermitteln Kenntnisse über moderne Medientechnologie und geben Einblicke in verschiedene Facetten des künstlerischen Schaffens.

Künstlerische Ausbildung auf höchstem Niveau erhält man an der Universität Mozarteum Salzburg. "Das Mozarteum gehört zu den internationalen Topausbildungsstätten in Sachen Kunst und Musik", erklärt Haas. Neben der erstklassigen Ausbildung in Musik werden u. a. künstlerische Studien wie Schauspiel, Regie und Bühnengestaltung sowie pädagogische Lehrgänge geboten.An der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität kann man auch medizinische Berufe erlernen. Neben der Humanmedizin werden auch Fächer wie Pharmazie und Pflegewissenschaften angeboten. "Salzburg bietet Möglichkeiten zur Weiterbildung in nahezu alle Richtungen", resümiert Haas. "Gerade in zukunftsträchtigen Bereichen wie Informationstechnologie und Materialwissenschaften sind wir stark - und damit genau am Puls der Zeit."

MEHR JOBS. MEHR AUSWAHL. AUS SALZBURG.

Stetig informiert und gut beraten. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den karriere.SN-Newsletter der „Salzburger Nachrichten“.

Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 14.12.2019 um 06:00 auf https://karriere.sn.at/karriere-ratgeber/fort-weiterbildung/bildungsmoeglichkeiten-in-salzburg-welche-formen-gibt-es-76786519

Kommentare

Schlagzeilen