Fort & Weiterbildung

An welcher Universität sind die Aufnahmetests am schwersten?

Die Registrierungsphase an den Unis und an den Fachhochschulen beginnt. Worauf sich Maturanten, die in Österreich studieren wollen, vorbereiten müssen.

Bei einigen Tests ist viel Ausdauer gefragt.  SN/shutterstock/smolaw
Bei einigen Tests ist viel Ausdauer gefragt.

Die ersten Universitäten starten gerade ihre Registrierungsphase für angehende Studierende. An der Wirtschaftsuniversität Wien ist sie diese Woche losgegangen. Während Fachhochschulen ihre Studienplätze schon immer limitiert angeboten haben, sind nun auch an Universitäten immer mehr Studiengänge betroffen. Maturanten stehen vor vielen unterschiedlichen Aufnahmeverfahren. Die Informationsplattform aufnahmeprüfung.at vergleicht die Zugangskriterien der Studieneinrichtungen. Neben den Dauerbrennern Gesundheit und Kunst sind heuer die Wirtschaftsstudiengänge dabei. Vom angekündigten Jus-Aufnahmetest haben sich viele potenzielle Studienanfänger abschrecken lassen. Wegen der gesunkenen Bewerberzahl wurde der Test im Vorjahr abgesagt. Noch ist offen, ob er heuer stattfinden wird.

Medizinische Universität zieht die meisten Kandidaten an

Der Vergleich der Tests zeigt vor allem Unterschiede in der Zahl der Bewerber, der Vielfalt und der Testdauer.

Der größte Test: Mit 8217 Bewerbern fand der größte Aufnahmetest Österreichs 2019 an der Medizinischen Universität Wien statt. Auf Platz 2 befindet sich die Wirtschaftsuniversität Wien mit dem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Dafür haben sich 3856 junge Menschen beworben. Für den Medizintest dürften sich auch heuer wieder die meisten Kandidaten bewerben.

Der selektivste Test: Die selektivste Aufnahmeprüfung des Landes war 2020 jene am Studiengang Schauspiel an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, auch als Max-Reinhardt-Seminar bekannt. Im Durchschnitt der letzten Jahre gab es hier 61 Mal so viele Kandidaten wie Plätze. Schwierig ist es auch bei den Physiotherapeuten, wo man mit 20 Mitbewerbern konkurriert. In der Hebammenausbildung sind es 15 Mitbewerberinnen. Wer Diätologie studieren will, muss sich mit 14 anderen potenziellen Studierenden messen.

Fünf Teilprüfungen für die Studienrichtung Gesang erforderlich

Der vielfältigste Test: Insgesamt fünf Teilprüfungen sind in Wien für die Studienrichtung Gesang erforderlich. In Regie und Schauspiel ist das Aufnahmeverfahren vierstufig. Dreistufig verlaufen die Tests im Bereich Physiotherapie. Nach dem schriftlichen Test ist eine berufspraktische Prüfung zu absolvieren. Anschließend gilt es noch, ein Bewerbungsgespräch erfolgreich zu bestehen.

Die meisten Aufnahmeverfahren an den FHs sind zweistufig

Nicht alle Aufnahmetests sind so umfangreich. Die meisten Verfahren an den Fachhochschulen sind zweistufig. Eine einzige Prüfung genügt an wenigen Standorten. Beispiele sind die Psychologieprüfung und der Medizintest. Der hat es auch zeitlich in sich.

Der längste Test: Mit 288 Minuten, mehr als viereinhalb Stunden, ist der Medizintest der längste schriftliche Aufnahmetest in Österreich. Lang dauern aber auch der Reihungstest der FH Joanneum, der Potenzialtest an der FH Oberösterreich sowie die Aufnahmeprüfung für das Psychologiestudium.

Quelle: SN

MEHR JOBS. MEHR AUSWAHL. AUS SALZBURG.

Stetig informiert und gut beraten. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den karriere.SN-Newsletter der „Salzburger Nachrichten“.

Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.04.2020 um 04:08 auf https://karriere.sn.at/karriere-ratgeber/fort-weiterbildung/an-welcher-universitaet-sind-die-aufnahmetests-am-schwersten-84632293

Kommentare

Schlagzeilen