Keep ratio image
Frontpage image

Österreichs beste Arbeitgeber 

Wie finde ich den perfekten Arbeitgeber?

Vor kurzem veröffentlichte die ServiceValue GmbH ihre brandaktuelle Studie „Österreichs beste Arbeitgeber 2023“. Diese spannende Statistik warf bei uns einige Fragen auf: Was macht einen guten Arbeitgeber eigentlich aus? Wie finde ich den Arbeitgeber, der zu mir passt? Und welche sind laut dieser Studie aktuell die „besten Arbeitgeber“ in Österreich?

Warum diese Fragen so wichtig sind? Die Wahl des richtigen Arbeitgebers ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben von Arbeitnehmer:innen. Schließlich verbringen wir einen Großteil unserer Lebenszeit im Job. Klar, dass die Qualität des Umfelds maßgeblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere berufliche Entwicklung hat. Eines vorab: Der perfekte Arbeitgeber hängt stark von persönlichen Vorlieben und individuellen Prioritäten ab. Mithilfe von ausführlicher Recherche und Selbstreflexion findet man ein Arbeitsumfeld, welches nicht nur die Karriere fördert, sondern auch zum persönlichen Glück beitragen kann.

Was macht gute Arbeitgeber aus?

  1. Kultur und Werte: Um herauszufinden ob eine Unternehmenskultur, Standpunkte und Moralvorstellungen zu den eigenen passen, bedarf es sowohl der Selbstreflexion, als auch einer ausgiebigen Recherche. Überlege genau, welche Werte für dich wichtig sind. Egal ob Themen wie Unternehmensstruktur, Teamwork, Nachhaltigkeit, Innovation oder Work-Life-Balance – bei der Recherche zu potentiellen Arbeitgeber:innen findest du heraus, ob die persönlichen Werte mit den Unternehmenswerten übereinstimmen. Tipp: Wichtige Informationen hierzu findet man fast auf jeder Unternehmenswebsite unter „Über uns“ oder „Über das Unternehmen“ (Beispiel "Salzburger Nachrichten")
  2. Arbeitsbedingungen und Arbeitsumgebung: Auch hier ist es ratsam, sich vor der Recherche Gedanken über persönlichen Vorlieben zu machen. Überlege, ob dir ein modernes Büro, die Möglichkeit zum Homeoffice oder flexible Arbeitszeiten wichtig sind. Bedenke auch die Arbeitsbelastung und den Stressfaktor in deinem Job, um sicherzustellen, dass er zu deinem Leben passt.
  3. Unternehmensimage: Recherchiere die Reputation des Unternehmens. Gibt es Berichte über Missstände oder Skandale? Ein stabiles Unternehmen mit einer langen und positiven Geschichte ist oft ein wichtiger Indikator für einen guten Arbeitgeber. Du möchtest schließlich in einem Unternehmen arbeiten, das langfristige Stabilität bietet.
  4. Unternehmenswachstum: Betrachte die Wachstumsaussichten des Unternehmens. Ein Arbeitgeber, der expandiert, bietet oft mehr Chancen für berufliche Entwicklung. Unternehmen, die in innovativen Branchen tätig sind, sind möglicherweise attraktiver, da sie zukunftsorientiert sind.
  5. Karrieremöglichkeiten und Entwicklung: Die besten Arbeitgeber investieren in die berufliche Weiterentwicklung ihrer Mitarbeitenden. Prüfe, ob das Unternehmen Schulungen, Fortbildungen und Aufstiegsmöglichkeiten anbietet.

Wie finde ich gute Arbeitgeber?

  • Branchenanalysen und Statistiken: Verfolge aktuelle Statistiken (Beispiel Österreich beste Arbeitgeber 2023) oder Trends in deiner Branche.   
  • Netzwerken: Wie heißt es so schön? „Beim Reden kommen die Leute zusammen“. Persönliche Empfehlungen und Einblicke sind besonders wertvoll. Wir empfehlen daher, berufliche Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Hierzu kann natürlich auch Social-Media (LinkedIn) äußerst hilfreich sein.
  • Recherche: Informiere dich auf verschiedensten Unternehmenswebsites über wichtige Informationen wie Kultur und Werte, Arbeitsbedingungen und Karrieremöglichkeiten. Außerdem ist es ratsam, Unternehmensbewertungsseiten (Kununu, Glasssdoor) zu durchstöbern.
  • Nachfragen: Erfahrungsberichte von ehemaligen oder aktuellen Mitarbeitenden liefern spannende Hintergrundinformationen und wertvolle Einblicke in die Arbeitskultur eines Unternehmens.  
  • Informationsveranstaltungen und Karrieremessen: Auf Karrieremessen wie dem Karriereforum Salzburg oder dem Karriereforum Lehre kannst du direkt mit potentiellen Arbeitgeber:innen in Kontakt treten.

Top Arbeitgeber in Österreich 2023 lt. Statistik ServiceValue

Die Statistik "Österreichs beste Arbeitgeber" von ServiceValue hat 735 Unternehmen anhand von 228.119 Einzelurteilen bewertet. Das Analyse-Institut aus Köln führt Meinungsumfragen durch, um die Attraktivität von Unternehmen in Österreich zu ermitteln.

Ranking lt. Statistik ServiceValue

Österreichs beste Arbeitgeber

1.

ÖAMTC

2.

Manner

3.

Miele Gesellschaft m.b.H. | Karriere SN

4.

Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH | Karriere SN

5.

Stihl

6.

Red Bull GmbH | Karriere SN

7.

Medizinische Universität Innsbruck

8.

Rauch Fruchtsäfte

9.

KTM Bike Industries

10.

HOFER KG | Karriere SN

Das Gesamtranking findest du hier: Gesamtranking: Österreichs Beste Arbeitgeber - ServiceValue

Viele der karriere.sn - Top Arbeitgeber sind unter den 100 besten Arbeitgebern in Österreich - gleich entdecken:
 

Ranking lt. Statistik ServiceValue

Karriere.sn – Top Arbeitgeber

3.

Miele Gesellschaft m.b.H. | Karriere SN

4.

Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH | Karriere SN

6.

Red Bull GmbH | Karriere SN

10.

HOFER KG | Karriere SN

26.

BMW Austria Group | Karriere SN

27.

ÖBB-Business Competence Center GmbH | Karriere SN

40.

Palfinger | Karriere SN

41.

KTM AG | Karriere SN

60.

VERBUND AG | Karriere SN

64.

ARBÖ Prüfzentrum Salzburg | Karriere SN

69.

Liebherr Österreich Vertriebs- und Service GmbH | Karriere SN

71.

Porsche Holding Gesellschaft m.b.H | Karriere SN

77.

SPAR Österreichische Warenhandels-AG | Karriere SN

88.

dm drogerie markt GmbH | Karriere SN

Quelle: ©ServiceValue.de 

Weitere Blog-Artikel zu dem Thema: 

Gehalt


Zahltag: Wie viel Lohn steht mir zu?

Bekommen Sie so viel Gehalt, wie Ihnen zusteht? Haben Sie Anspruch auf eine jährliche Lohnerhöhung und wie viel Gehalt steht Ihnen für eine Teilzeitarbeit zu? Und was tun, wenn der Chef nicht pünktlich zahlt? Wir nehmen häufig gestellte Fragen rund um das Gehalt unter die Lupe.

Frauen


Weiterbildung


Die Top 10 Lehrberufe in Österreich

Typische Frauen- und Männerberufe prägen das Bild der beliebtesten Berufe. Die meisten Lehrlinge werden in den Bereichen Einzelhandel, Kraftfahrzeug-, Elektro- und Metalltechnik ausgebildet.